Blog

In unserem Blog findet ihr in Zukunft alle größeren wichtigen Ankündigungen.

facebook_page_plugin
(0 votes)

Reformationsgottesdienst in Oppenheim

Luther schlug am 31. Oktober 1517 seine 95 Thesen gegen den Ablasshandel an die Schlosskirche zu Wittenberg. Unter dem Titel "Nun freut euch, lieben Christeng'mein" fand zum Dienstag in der Katharinenkirche Oppenheim der zentrale Reformationsgottesdienst des Dekanates in der Propstei Rheinhessen und Nassauer Land statt.

Es war ein wunderbarer Abend in der schönen Stadt Oppenheim. Die eindrucksvolle Katharinenkirche war voll und der Gottesdienst wurde eröffnet mit lebendigen Tönen aus der Woehl-Orgel. Gefolgt vom Dekanatsposaunenchor unter der Leitung von Propsteikantor Ralf Bibiella. Zudem wurde der Reformatiionsgottesdienst musikalisch vom Dekanatschor unter der Leitung von Dekanatskantorin Renate Mameli und unserem Chor unter der Leitung von Priska Alexandrie-Balondo untermalt. Durch die Liturgie führten Dekan Michael Graebsch, die stellvertretende Dekanin Manuela Rimbach-Sator, Pfarrer Thomas Schwöbel und Stadtkirchenreferentin Magdalena Schäffer. In der Predigt las Probst Dr. Klaus-Volker Schütz u. a. aus dem Galaterbrief:

"Den ich bin getauft und durch das Evangelium berufen zur Gemeinschaft der Gerechtigkeit und des ewigen Lebens, im Reich Christi, im welchen mein Gewissen Ruhe gefunden hat. Denn da ist kein Gesetz, sondern lauter Vergebung der Sünden, Friede, Ruhe, Freude, ewiges Leben und Seligkeit."
Luther Auslegung Galaterbrief 1535

"Aku dibaptis dan dipanggil oleh Injil kepada Persekutuan keadilan dan kehidupan kekal di dalam Kerajaan Kristus, yang telah ditemukan hati nurani saya". Karena bukan hukuman, melainkan pengampunan dosa, perdamaian, ketenangan, kebahagiaan, kehidupan kekal dan kebahagiaan."
Penafsiran Luther, Surat Galatia 1535

Die komplette Predigt ist im Predigt Portal zum Anhören hinterlegt.

Im Anschluss hatte man die Gelegenheit viele neue Gesichter kennenzulernen und sich auszutauschen. Abgerundet wurde der Abend durch ein Treffen mit dem Bürgermeister der Stadt Oppenheim, Herr Marcus Held.

Solche Tage sollte es wöchentlich geben, als nur alle 500 Jahre..

Weitere Eindrücke mit Bildern und Videos des Abends können aus unserer Facebook Seite und unserem Predigt Portal entnommen werden.

Read 70 times Last modified on Donnerstag, 02 November 2017 07:23